Edward James Olmos

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    24.02.1947
  • Geburtsland:
    USA

Biographie

Er war der Boss des "Miami Vice"-Teams und tritt hauptsächlich in TV-Filmen und TV-Serien - und dort vor allem in Familienfilmen - auf. Edward James Olmos, Jahrgang 1947, war im Spielfilm durch die Rolle des idealistischen Lehrers in "Stand and Deliver" bekannt, der eine Klasse aggressiver Problemkinder in South Central Los Angeles durch die Prüfungen bringt und ertragen muss, dass die unerwartet guten Ergebnisse von den Behörden in Frage gestellt werden. Doch die Überprüfung fällt zu Gunsten der Schüler aus, die damit eine Möglichkeit haben, aus ihrem Milieu herauszukommen. Olmos, Schauspieler mexikanischer Herkunft, war im Spielfilm ansonsten in tragenden Nebenrollen zu sehen, so in dem Biopic "Selena". Olmos wurde bekannt durch "Die Ballade von Gregorio Cortez", in dem er als mexikanischer Arbeiter einen Sheriff erschießt und 600 Verfolger im Nacken hat. Regie führte Robert M. Young, der Regisseur, für den Olmos neben Gregory Nava hauptsächlich arbeitet. Olmos engagiert sich für die mexikanische Minderheit im Südwesten der USA.

Aktuell im Kino:

Die unglaublichen Abenteuer von Bella
(A Dog's Way Home)
Produktionsjahr:
2019

Filmographie

Starnews

©Raphael Dias/Getty Images
Sensationsauftritt: Queen werden die Oscars rocken
Die 91. Oscar-Verleihung findet zwar ohne Moderator, dafür aber mit einem spektakulären Musik-Auftritt statt: Queen wird live performen, um das Biopic "Bohemian Rhapsody" über den verstorbenen Frontmann Freddie Mercury, das für fünf Oscars nominiert ist,
©Fox / Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved.
Lichtschwert-Kämpfe sind in Frankreich jetzt offiziell Sport
Wenn "Star Wars" auf die Realität trifft: Ein französischer Fechtsportverband erlaubt nun offiziell das Kämpfen mit dem Lichtschwert - neben den klassischen Waffen Degen, Florett und Säbel.